+1 am Tisch - Mentoring Projekt

Das Projekt « +1 am Tisch » hat zum Ziel, soziale Beziehungen und Vertrauensverhältnisse zu ermöglichen, um dadurch die Entwicklung und Integration der jungen Migranten in der Schweiz positiv und nachhaltig zu beeinflussen.

Mentor werden:
Sie sind mindestens 25 Jahre alt, haben Ihren Wohnsitz in Zürich, sind nicht vorbestraft und gewillt, einen jungen Schutzsuchenden eine Zeit lang ehrenamtlich zu begleiten. Der Aufbau einer Vertrauensbeziehung braucht Zeit. Deshalb verpflichten sich der Jugendliche und sein Mentor sich während eines Zeitraums von 9 Monaten mehrere Stunden monatlich zu treffen. Am Ende der 9 Monate entscheidet das Tandem, ob es die Beziehung fortsetzen möchte.

Ein Mentor erhalten:
Sie möchten mit einer Person aus der Schweiz eine Vertrauensbeziehung aufbauen, um besser integriert und betreut zu sein? Jeder junge Schutzsuchende, Junge oder Mädchen, unter 18, der ohne Eltern in Zürich lebt und diese Form von Unterstützung wünscht kann sich melden.

Bei Interesse bitte direkt über das Kontaktformular auf der Internetseite des Projekts "www.solidarity-young-migrants.ch" melden.

- Zur Zeit starten keine neuen Mentoring-Tandems.

Adresse: 
Hofwiesenstrasse 3
8057 Zürich
Schweiz
Region: 
Furttal
Glattal
Knonaueramt
Limattal
Pfannenstiel
Unterland
Weinland
Winterthur und Umgebung
Zimmerberg
Zürich Stadt
Zürich Oberland
Kategorie: 
Begleitung
Mentoring
Organisation: 
Schweizerische Stiftung des Internationalen Sozialdienstes
Kontaktperson: 
Jenny Bolliger
Telefon: 
044 366 44 77
Freiwilligeneinsätze möglich: 
Ja
Zielgruppe: 
Alle
Kostenlos: 
Ja



Zurück zur Übersicht

Ankommen ist der erste Schritt – Die Chance packen und lernen der nächste. Dabei unterstützt und gefördert zu werden, jedoch die Pflicht unserer Gesellschaft.

Kurt Aeschbacher, Journalist und Moderator