Shaolin Hung Gar Kung Fu

Health * Spirit * Fight

Wir sind die Experten für altchinesische Gesundheitsübungen, persönliche Entwicklung und realistische, effiziente Selbstverteidigung. Anfänger jeglichen Alters sind bei uns herzlich willkommen. Shaolin Hung Gar Kung Fu, von Grossmeister Chiu Chi Ling, aus dem berühmten Süd-Shaolin Kloster in Fukien/China.

Die Vision der KUNG FU SCHULE MARTIN SEWER ist, allen Menschen zu helfen in Form zu kommen, gesünder zu werden, sicherer zu sein und zur gleichen Zeit wahre Werte und Charaktereigenschaften, die für einen Kung Fu Praktizierenden wichtig sind, zu fördern. Werte wie Disziplin, Respekt, Kontrolle, Mut und Aufmerksamkeit.

Die KUNG FU SCHULE MARTIN SEWER hilft den Schülern Selbstdisziplin, Selbstachtung, positives Denken, eine Geisteshaltung die einen ständigen Wachstum anstrebt und eine innere Haltung die Durchhaltewillen fördert, zu entwickeln. Diese Werte und «life skills» führen zu einer bemerkbaren Verbesserung in den Bereichen Schule, Ausbildung, Karriere und Beziehungen.

Wir machen eine bessere Welt - Schwarzgurt um Schwarzgurt.
-----
Hung Gar Kung Fu

Das Shaolin Hung Gar Kung Fu (auch Tierimitationsboxen genannt) ist eines der ältesten Kampfkunstsysteme Südchinas. Die Techniken und Trainingsmethoden dieses vielseitigen Kung Fu Stils wurden nahezu unverändert seit vielen Generationen weitergegeben und stammen direkt aus dem Süd-Shaolin Kloster in der Provinz Fukien.

Shaolin Hung Gar Kung Fu gilt heute als einer der ganz wenigen Stile, der noch einen Grossteil der tiefen Erkenntnisse der Shaolin Mönche lebendig hält. Deshalb gilt der Hung-Stil in Fachkreisen auch als der typische Vertreter des Süd-Shaolin Kung Fu. Heute ist dieser Stil einer der populärsten und vielseitigsten in USA, Hongkong und China.

Die grosse Beliebtheit dieses Kung Fu-Systems lässt sich nicht nur auf seine über Jahrhunderte erprobten Kampftechniken und der daraus entstandenen berühmten Meister zurückführen, sondern auch auf die grosse Vielfalt seiner Trainingsmethoden. Obwohl das Hung Gar im Volksmund, wegen seiner berühmten Form, gerne als das Tiger und Kranich Kung Fu bezeichnet wird, enthält es aber tatsächlich Techniken und Bewegungen aus allen klassischen Shaolin Tierstilen wie Tiger, Kranich, Schlange, Leopard und Drache. Hinzu kommen noch die Techniken des Fünf Elemente Boxens, des Lohan Boxens (die ursprünglichen 36 Kampftechniken des Süd-Shaolin) und der Umgang in den traditionellen südchinesischen Waffen.

Dieser Stil bietet sowohl dem Traditions-, Selbstverteidigungs- als auch dem Fitnessinteressierten ein optimales Programm.

Rein körperlich gesehen ist das Shaolin Hung Gar Kung Fu eine Kampfkunst, die seit den letzten 300 Jahren zu den wirksamsten Nahkampfsystemen Chinas zählt. Die enge Verbundenheit mit zum Shaolin-Tempel verbietet es aber, unnötigerweise jede Form der Gewalt einzusetzen, es sei denn im Notfall zu Selbstverteidigungszwecken. Denn die von den Mönchen erdachten Übungen sollten nur einen optimalen Weg darstellen, um die körperlichen und geistigen Möglichkeiten zu vervollkommenen, die letztlich zu einer besseren Gesundheit und einer perfekten inneren Harmonie von Körper, Geist und Seele führen. Diese Philosophie des Kampfkunstunterrichts steht auch heute noch im Shaolin Hung Gar Kung Fu und somit in der KUNG FU SCHULE MARTIN SEWER im Vordergrund.

Adresse: 
Winterthur
Rychenbergstrasse 67
8400 Winterthur
Schweiz
Öffnungszeiten: 
Montag: 17:00-18:00, 18:15-19:15, 20:00-21:30
Mittwoch: 17:00-18:00, 18:15-19:15, 20:00-21:30
Donnerstag: 17:30-18:30, 18:30-20:00
Region: 
Winterthur und Umgebung
Zürich Stadt
Zürich Oberland
Kategorie: 
Begegnung
Sport
Freizeit
Organisation: 
KUNG FU SCHULE MARTIN SEWER AG
Kontaktperson: 
Peter Gasser
Telefon: 
0848 78 88 87
Freiwilligeneinsätze möglich: 
Nein
Zielgruppe: 
Alle
Altersbegrenzung: 
Ab 6 Jahren
Kostenlos: 
Nein
Kosten: 
Kinder: Halbjahr 300CHF, Jahr 550CHF / Jug. Halbjahr 540CHF, Jahr 990CHF / Erw. Halbjahr 660CHF, Jahr 1210CHF



Zurück zur Übersicht

Wenn man Kinder anders beurteilt, nur weil sie in einem anderen Land geboren wurden, ein anderes Schicksal ertragen mussten und nicht so viel Glück hatten, dann ist das Entmenschlichung und der erste Schritt in die falscheste Richtung.

Gülsha Adilji, Autorin und Moderatorin