Kostenlose Filmworkshops für Jugendgruppen

Die Schweizer Jugendfilmtage unterstützen Jugendgruppen bei der Produktion eines Kurzfilmes zum Thema «POWER – was stärkt mich?». Die Gruppen erhalten drei Tage inhaltliche und technische Unterstützung durch kompetente Fachpersonen. Die Durchführung der Workshops ist individuell planbar. Die Filme werden für den Kurzfilmwettbewerb in der Kategorie B eingereicht und erhalten so die Chance, an den 43. Schweizer Jugendfilmtagen 2019 vorgeführt zu werden.

«POWER – WAS STÄRKT MICH?»
Welche Faktoren stärken euch und geben euch mehr Power?

• Sind es eure Freunde oder eure Familie, die euch stärken? Gibt es andere Dinge, die euch stärken, wie zum Beispiel Sport, Musik, Wissen, Geld, etc.?
• Habt ihr vielleicht Superhero-Kräfte? Zeigt ihr diese im Alltag oder ist es eine geheime Mission?
• Was bedeutet es für euch, stark zu sein? Ist stark mit Muskelmasse gleichzusetzen oder befindet sich die Stärke eher im Kopf?
• Wie setzt ihr eure Stärke um und wie zeigt ihr eure Stärken?
• Was entzieht euch die Power? Und wo fühlt ihr euch schwach? Darf man Schwäche zeigen oder eher nicht?
• Wo seht ihr den Unterschied zwischen «schwach sein» und «stark sein»? Was zeichnet Stärke und was zeichnet Schwäche aus?

In den Workshops betrachten die Beteiligten die Fragestellung «POWER – was stärkt mich?» aus verschiedenen Blickwinkeln, erkunden und diskutieren die dafür wichtigen Faktoren, gehen dem Thema (inhaltlich und formal) nach und setzen ihre Ideen mit professioneller Unterstützung filmisch um.

Die Platzzahl ist beschränkt. Anmeldung bis 1.9.18 möglich.

Adresse: 
vor Ort bei der Gruppe
Schweiz
Datum: 
Samstag, 1. September 2018
23:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Region: 
Furttal
Glattal
Knonaueramt
Limattal
Pfannenstiel
Unterland
Weinland
Winterthur und Umgebung
Zimmerberg
Zürich Stadt
Zürich Oberland
Kategorie: 
Kunst
Freizeit
Organisation: 
Verein Schweizer Jugendfilmtage
Kontaktperson: 
Ivana Kvesic
Freiwilligeneinsätze möglich: 
Nein
Zielgruppe: 
Alle
Altersbegrenzung: 
max. 19 Jahre alt
Kostenlos: 
Ja



Zurück zur Übersicht

als reiches land sind wir verpflichtet, menschen in not und auf der flucht zu helfen.

Knackeboul, Musiker & Entertainer